Finde die Leichtigkeit in deinem Leben - 11 Wege zum täglichen Frühlingsnachmittag

Hallo ihr Lieben,

 

 

jetzt im Frühling muss ich ganz oft daran denken, wie schön es ist sein Leben in Leichtigkeit

 

verbringen zu können. Überall sprießen die Blumen, die Blätter der Bäume entfalten sich, die

 

Vögel zwitschern. Ich finde es gibt nichts Schöneres, als durch die Natur zu streifen und all

 

diese wundervollen Eindrücke in sich aufsaugen zu können. 

 

 

Und dann denke ich an meinen Alltag und frage ich mich, warum er denn nicht von der gleichen

 

Schönheit und Leichtigkeit geprägt sein kann. Ich habe irgendwie noch nicht verstanden,

 

warum unser tägliches Leben manchmal so unlebenswert und grau wirkt.

 

 

Wo ist da die Leichtigkeit eines wunderschönen Frühlingsnachmittages

 

geblieben?

 

 

 

 

Dabei ist dieses Leben das kostbarste was wir besitzen. Mir ist es nicht mehr egal wie ich es

 

verbringe. Ich möchte meine  Lebenszeit so gut wie möglich genießen. So wie damals als Kind.

 

Ich war mit all meinen Sinnen im Hier und Jetzt. Ich hörte, spürte und schmeckte jeden

 

Moment und ich genoss jeden Augenblick, alles war neu und aufregend. Ich war neugierig und

 

offen und wertfrei allem was mir begegnete. 

 

 

 

Und heute? Ich musste erst wieder lernen zu genießen, ich musste mir erst wieder erlauben

 

neugierig, entspannt und in Leichtigkeit durch mein Leben zu gehen. Mein Verstand hatte im

 

Laufe meines Lebens meine Aufmerksamkeit so komplett von meinem Körper und meinen

 

Sinnen abgezogen, dass ich mich die meiste Zeit selbst gar nicht fühlte. Ich funktionierte nur

 

noch und konnte die Schönheit und die Leichtigkeit meines Leben nicht mehr wahrnehmen.

 

 

Mein persönlicher Frühlingsnachmittag war komplett auf der Strecke geblieben.

Wenn ich beobachte wie wir für unser Leben und unsere Aufgaben meinen kämpfen zu müssen,

 

dann merke ich erst welch Schwere und Härte wir uns jeden Tag selbst antun.

 

 

 

Wir leben in einem der reichsten Länder der Erde, aber wir sind die die am lautesten Jammern.

 

-> Warum lehnen wir uns nicht einfach mal zurück und genießen das Schöne was wir

erreicht haben?

 

 

Wir definieren uns über den Job und über das was wir konsumieren. Wer wir als Menschen wirklich sind, scheint nicht zu zählen.

 

-> Warum lernen wir nicht in Kontakt mit uns selbst zu kommen? Unser SEIN zu geniessen und unsere Energie auch für unsere eigenen Träume einzusetzen? 

 

 

Wir reagieren (im Job, im Straßenverkehr, mit der Familie) schnell verärgert, wenn die Dinge nicht so laufen wie wir es uns vorstellen.

 

-> Warum sind wir nicht einfach mal nachsichtig mit unseren Mitmenschen? Niemand ist perfekt und das ist auch gar nicht nötig. Die Natur zeigt uns wie es geht, sie ist so geduldig und jedes Lebewesen hat seine liebevolle Daseinsberechtigung in ihr. 

Doch es gibt einen Weg wie wir die liebevolle Leichtigkeit wieder in unser Leben bringen

 

können:

 

 

Wir dürfen uns erlauben, uns mit unserem Inneren zu verbinden und aus

 

der tiefen Liebe in unserer Mitte heraus mit uns selbst umgehen. 

 

 

So navigieren wir mitfühlend und zufrieden durch unser Leben und können uns wieder über die

 

Kleinigkeiten und die schönen Dingen in unserem Leben freuen. Mit allen Sinnen. Wie damals

 

als Kinder als die Blume am Wegesrand das Ereignis des Tages schlechthin war. Wir können

 

dafür sorgen, dass wir unseren Fokus in jedem Moment auf die Liebe und die Leichtigkeit

 

richten – auch im Alltag.

 

 

 

Unser Frühlingsnachmittag ist immer da, wir müssen ihn nur wieder wahrnehmen. 😊

 

Hier habe ich 11 Inspirationen für dich, wie du deinem Leben wieder mehr Leichtigkeit schenken kannst:

  1. Beginne dein Leben wieder zu GENIESSEN, wenn du vielleicht mit größeren Themen noch haderst, dann beginne die kleinen Schönheiten in deinem Leben zu entdecken. Die bunten Blumen auf der Wiese an der du jeden Morgen auf den Weg zur Arbeit vorbei läufst, das Lächeln der alten Dame, die dir mit ihrem Rollator entgegengekommen ist, das Strahlen eines lieben Menschen, der wundervolle Sonnenuntergang letzte Woche, die kleine Pause zwischendurch...

 

  1. Und wenn das Leben dann mal nicht perfekt, schön, leicht und bunt ist, dann macht es auch nix. Es darf auch Momente geben in denen alles grau scheint, sinnlos und kompliziert. Dann nimm diese Phasen gelassen als normalen Bestandteil eines dennoch erfüllten Lebens hin. Lass dich sinken in die Arme deiner Seele, lass dich halten bis es wieder heller wird. Auch ein schöner sonniger Tag führt manchmal Wolken...

 

  1. Überlege dir, welche FREUDE du dir selbst machen kannst und beschäftige dich so oft es geht mit ihr. Damit kommst du weg vom ewig grauen Denken ins wundervolle bunte Fühlen. Was macht dir Freude? Ein neues Hobby? Vielleicht ein Ehrenamt? Eine ausgedehnte Shoppingtour mit deiner Freundin? Im Wald eine Holzhütte bauen? Dir eine neue Frisur gönnen? Dir selbst ein Blumenstrauss sammeln?

 

  1. LÖSE dich von GEFÜHLEN, die nicht deine sind. Gib Gefühlen, die du von anderen übernommen hast an sie zurück – Ja, das darfst du.  Sag „Nein“ zu Dingen, die du nicht möchtest, die dir nicht gut tun und die du nur tust, weil jemand anderes ein Problem hat. Du bist nicht für das Wohlsein anderer verantwortlich, auch nicht wenn es deine engsten Freunde oder Familie sind. Jeder ist frei sein Leben zu gestalten wie er es möchte. Nimm deine Energie wieder zu dir zurück und fang an liebevolle Grenzen für dich zu entwickeln…  

 

 

  1. VERBINDE DICH so oft es geht, MIT DER LIEBE in deinem Inneren. Sie zeigt dir welcher Weg der Richtige für dich ist. Du kannst sie als Kompass nutzen für das was dir gut tut, stell dir eine Situation vor und achte auf die Empfindungen in deinem Körper. Wird es eng in dir und verspannt? Dann lieber weg davon. Wird es warm, wohlig und freudig? Dann drauf los! Lebe bewusst und fang an dein Inneres wahrzunehmen. Hier ist die Quelle deiner Inspiration, deiner Liebe, deiner Kraft, deiner Lebendigkeit und deiner Leichtigkeit. Halte den Kontakt nach Innen und nutze es als Richtungsweiser für deinen Weg... 
  1. LASS die GEFÜHLE deiner Vergangenheit durch dich hindurch FLIESSEN. Fang an deine Gefühle auch mal in Frage zu stellen. Sobald dir deine Gefühle nicht passend zu einer Situation erscheinen, sind sie ein Gruß aus der Vergangenheit. Sie sind ein Hinweis, dass du in einer Schleife steckst und ein Gefühl aus der Vergangenheit im Hier und Jetzt immer wieder wiederholst, statt es abfließen zu lassen. Werde dich ihrer bewusst und fühle sie mit deiner vollen Aufmerksamkeit in deinem Körper ohne sie zu bewerten. Fühle sie bewusst und lass sie langsam und liebevoll schmelzen...

 

  1. Beginne wieder KREATIV zu sein! Male ein Bild, singe, tanze, mach eine Kollage wie dein Leben in Zukunft aussehen soll, bewege dich, fang an wieder ein bisschen verrückt zu sein, lerne etwas Neues, mach Pläne, streich deine Wohnung, leg deinen Garten hübsch an, überrasch einen Freund, buch einen Kurztrip, organisier einen Strassenflohmarkt, zeig dich, lass deine Lebendigkeit wieder zu und genieße sie…

 

  1. Erlaube dir das Leben wieder LEICHT zu nehmen. Wer hat eigentlich gesagt, dass der Alltag immer schwer, zäh und humorlos sein muss? Treff dich mit Freunden, habe Spaß, genieße den Moment. Du kannst dich jederzeit mit dem guten Gefühl der Liebe und Dankbarkeit in deinem Inneren verbinden und das nach außen tragen. Life is wonderful, wenn du dir erlaubst diese Option auch zu wählen…

 

  1. Hab MITGEFÜHL mit deinen Mitmenschen, Freunden und Kollegen, und vor allem mit dir selbst. Wir sind alles liebe Seelen, die im Alltagssumpf verstrickt sind und die versuchen ihr Bestes zu geben. Wir haben alle schon so viel geschafft, warum es uns weiter schwer machen? Wir erreichen mehr, wenn wir uns gegenseitig freundlich und liebevoll behandeln und uns gut zureden. Zeige deinen Mitmenschen eine neue Art ihr Leben zu gestalten…  

 

 

  1. Den schnellsten Weg zu mehr Leichtigkeit und Glück, den ich kenne ist DANKBARKEIT. Sei dankbar für alles selbstverständliche was du hast. Sei dankbar für dich selbst, denn du bist das wertvollste für diese Welt. Fühle die Dankbarkeit tief in deinem Herzen und genieße die Zeit mit dir selbst. Schenke dir alle Möglichkeiten dich aus alten Mustern raus zu entwickeln. Du darfst ein schönes und erfülltes Leben in Leichtigkeit, Liebe und Klarheit und in deiner wahre Größe leben... 

 

 

  1. Mach es ein bisschen wie Pippi Langstrumpf in ihrem Lied: „…Ich mach' mir die Welt - widdewidde wie sie mir gefällt…" und genieß den neuen Frühlingsnachmittag in deinem Leben!

 

 

 

 

Hat du weitere Ideen um dein Leben in ein Frühlingsnachmittag zu verwandeln? 

 

 

Wenn du magst schreib mir in den Kommentaren davon!

 

 

 

 

 

 

Ich wünsche euch einen wunderbaren Frühling!

 

 

Liebste Grüße,

 

Maria 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0